Unser Fanclub

Die Gründung der Dithmarscher Jungs

 

Hurra, Hurra die Dithmarscher sind da !!!

 

Wir sind die Dithmarscher Jungs und kommen wie der Name schon sagt aus dem schönen Kreis Dithmarschen, dem letzten Abendteuer Europas. Nach langer Beratung und noch mehr Bierkonsum, der 4 Männer, haben wir uns im Jahr 2006 dazu entschieden einen Fanclub zu gründen.

Eigentlich begann alles im Jahr 2002, denn da mussten  Matschi und Stührki  zum Bund. Zum Panzer-Artillerie- Bataillon nach Kellinghusen (Steinburg). Nach durchzechter Nacht kamen wir beide ins Gespräch und stellten fest das wir beide aus Dithmarschen kommen und nur ein Dorf entfernt voneinander wohnen. Von da waren wir die besten Kumpel und haben nur noch gefeiert und vom HSV geschwärmt. Erst einmal haben wir den anderen Jungs beigebracht was ne Mischung ist. Genauer gesagt Cola-Korn. Was keiner kannte.

Unser Lieblingsgetränk neben Dithmarscher Pils. ’’Das perlt aber wieder’’ um mit Dittsches Worten zu sprechen.

 

  

 

Irgendwann war also der Tag an dem wir beide und unsere beiden Alten mit dem Zug unterwegs nach Hamburg waren. Die beiden Alten haben sich gleich von früher wiedererkannt und waren ein Herz und eine Seele. So wurden aus vier, fünf und aus fünf sieben HSV Fans. Mittlerweile sind wir fast immer 10-15 Leute die Biertrinkender Weise zu den HSV Heimspielen fahren. Die Tour beginnt immer Samstagmittag um zwölf, wobei das erste Highlight schon kurz nach der Abfahrt auf uns wartet. Die Eisenbahnbrücke Hochdonn, Schiffe zählen ist angesagt für Tore und Gegentore, ganz so wie ’’ Acki ’’ es in seinem Buch beschreibt.

 

 

 

 

Eigentlich ist die Tour identisch zu Ackis  früher:

Einsteigen in Zug- Bier-Schiffe zählen- Bier - Itzehoe umsteigen- Bier, Bier, Bier - HH Altona - MC Donalds- Bier - SBH Stellingen - Hunger und Durst- Bier - Busfahrt – Bier- Stadion -Kiosk – Block und zwischendurch immer mal wieder Bier - Das Perlt!!